Red Bulls gewinnen gegen Schwenninger Wild Wings

EHC Red Bull München gegen Schwenninger Wild Wings am 12.01.2018, Foto: GEPA pictures

Münchner nach Sieg Tabellenführer

(13.1.2018) Der EHC Red Bull München hat bei den Schwenninger Wild Wings am Freitagabend vor 4.610 Zuschauern mit 2:1 gewonnen. Die Red Bulls übernahmen damit wieder die Tabellenführung.

Es wurde schnell spannend: In der dritten Minute verzog Wild-Wings-Stürmer Istvan Bartalis frei vor dem Münchner Tor. Die Red Bulls machten es im ersten Powerplay des Spiels besser: Nach einem Querpass von Keith Aucoin schoss Jason Jaffray in der vierten Minute das 1:0 für die Gäste. Für beide Teams gab es dann gute Offensivaktionen. Eine Minute vor Ende des umkämpften ersten Drittels konnte Damien Fleury den Ausgleich für die Wild Wings erzielen - 1:1.

Schon zu Anfang des zweiten Drittel brachte Patrick Hager, der sein 600. DEL-Spiel absolvierte, die Red Bulls nach einem Schuss von Jon Matsumoto wieder in Führung, somit hieß es in der 23. Minute 2:1 für die Münchner. Beide Teams lieferten sich weiter ein Duell auf Augenhöhe. Die beste Chance auf Ausgleich für die Hausherren vergab Markus Poukkala, der in der 30. Minute den Pfosten traf - auch, weil er von Brooks Macek entscheidend gestört wurde.

Im Schlussdrittel bauten die Red Bulls ihr Spiel auf einer kompakten Defensive auf, die keine gefährlichen Schüsse auf das Tor von Danny aus den Birken zuließ. Brooks Macek hatte in der 51. Minute per Konter die Chance auf die Vorentscheidung, aber Dustin Strahlmeier, der Torhüter der Schwenninger Wild Wings, war zur Stelle. So blieb es blieb spannend. In der Schlussphase rückte Münchens Torwart in den Mittelpunkt. Danny aus den Birken parierte unter anderem gegen Andree Hult und sicherte so dem EHC Red Bull München den Sieg - und die Tabellenführung.

Mehr Aktuelles aus München

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Top