Therme Erding

Bäder
Di geöffnet 10:00 - 23:00

Therme Erding

Wellness, Entspannung, Spaß und dazu eine Urlaubswelt mit 365 Tagen Sommer: Das bietet die Therme Erding als größte Therme der Welt. In der 36 Kilometer nordöstlich von München gelegenen Anlage bleiben in Sachen Freizeitspaß keine Wünsche offen.

Heilwasser für Seele und Körper

Wassergymnastik im Pool der Therme Erding, Foto: Therme Erding

Ob im Sommer unter freiem Himmel oder unter lichtdurchfluteten Kuppeln aus Glas – in Erding können Besucher thermalheilbaden in exotischer Umgebung. Schwefelhaltiges Heilwasser sprudelt aus 2.350 Metern Tiefe und landet in 34 bis 40 Grad heißen Becken. Umgeben von Palmen kommt man hier in den Genuss von pflegenden Gesichtsmasken und Körperpeelings. Wer im Thermenparadies Bewegung sucht, nimmt einfach an Wassergymnastik-Kursen teil (Foto). Müde Muskeln werden dann abwechselnd im Strömungskanal, auf Sprudelliegen oder unter Massagedüsen aufgelockert. Ein Außenbereich bietet neben dem warmen Wasserbecken mit Massageliegen auch eine Schwefelheilquelle, Sandstrand, Strandbar, Beachvolleyball-Feld und acht Sommerrutschen.

Einen Kick für den Kreislauf bietet der Kneipp-Parcour. Das abwechselnd heiße oder kalte Wasser regt den Stoffwechsel und die Durchblutung an. Saunaliebhaber können sich im Dampfbad entspannen, während eine Kristallsalzstube mit Himalaya-Salzsteinwände der Hektik des Alltages entgegenwirkt. Im Bereich für Farb- und Lichttherapie stärken Besucher alle Sinne. Hier lassen sich die Wirkungen von Farben auf unseren Körper erproben.

Wellenbad: Spaß und Entspannung in der Palmenoase

Wellenbad in der Therme Erding, Foto: Therme Erding

Ein weiteres Highlight ist das Wellenparadies. Die Gäste der Therme gelangen durch den Galaxy-Bereich in den 9.000 Quadratmeter großen Neubau. Und dort erwarten sie, umrahmt von einer malerischen Palmenkulisse, mal sanfte, mal stärkere Wellen. Vor allem für Kinder ist die neue Anlage ein Riesenspaß, wenn sie sich beispielsweise vom „Crazy River“ vom Innen- in den Außenbereich treiben lassen. Eher erholsam geht es dagegen im Sprudelbrunnen zu. Das 34 Grad warme Thermalwasser wirkt belebend auf müde Körper und Geister. Und danach gönnt man sich an der exotischen Poolbar erfrischende Säfte oder einen Cocktail.

Action-Area: Rutschenparadies Galaxy

Rutschen in der Erdinger Therme, Foto: Therme Erding

Europas größtes Rutschenparadies heißt "Galaxy" und bietet 18 verschiedene Varianten - seit 2014 zusätzlich noch acht neue Sommerutschen an der frischen Luft. Los geht es für Kinder ab drei Jahre, die auf bunten, weniger steilen Bahnen erste Rutschversuche unternehmen können. Auf alle anderen warten drei Schwierigkeitsgrade: Family, Action und X-treme. Da wäre zum Beispiel Europas längste Röhrenrutsche, die 356 Meter lange „Magic Eye“. Rasanter ist die „X-treme Faser“, auf der man schon mal 72 Stundenkilometer erreichen kann.

Thermengarten und Beachvolleyballplatz

Bewegungsmöglichkeiten bietet auch der Thermengarten, der im Sommer unter anderem mit Strand-Ambiente und Beachvolleyball-Platz lockt. Die „Sky Lounge“ ist für Besucher bestimmt, die kein Fußball-Spiel verpassen wollen. Wer Ruhe und Entspannung sucht, findet diese auf einem großen Liegebereich. Aber auch Sitzkaskaden, zwei Solarien und die weltweit erste Familien-Infrarotsauna stehen zur freien Verfügung. Allein und für sich sind Besucher in den „Galaxy Lounges“. Hier warten Kuschelmuscheln oder ein eigener Strand mit Hängematte und schattigen Pavillionplätzen.

Entspannen in der Sauna

Saunieren in der Erdinger Therme, Foto: Therme Erding

Die textilfreie Saunalandschaft der Therme bietet 25 thermatisierte und temperierte Saunen an. Besucher können je nach Wunsch die verschiedensten Aufgüsse in Anspruch nehmen. Wer es klassisch mag, ist in der Finnenstube bei circa 80 Grad oder im Kelohaus richtig. Letzteres wurde aus 500 Kelostämmen mit einem Durchmesser von 35 bis 40 Zentimetern errichtet. Die sogenannten Polarkiefernstämme sind 250 bis 300 Jahre alt und kommen aus den Grenzwäldern von Finnland und Russland.

Tropensauna in der Vital-Oase in der Therme Erding, Foto: Therme Erding

Ungewöhnliche Erlebnisse sind Sauna-Attraktionen wie das Alpenstadl, Salzsteinzimmer oder die Citrussauna, die mit Summer Feeling  und Venezia Aromaaufgüssen einheizt. Romantik erleben Paare im Rosenpavillon. Hier sitzen Besucher in einem Meer aus Rosen. Über 1.500 echte Pflanzen verströmen ihren einzigartigen Duft. Ein Zuckerpeeling für Gesicht und Dekolleté oder aromatischer Tee runden das Wohlfühlprogramm ab. Noch exklusiver ist das „Royal Day Spa“, das mit privaten Suiten, Champagnerservice und kulinarischen Leckereien verwöhnt.

Wellness in der VitalOase

Ruheraum in der Vitaloase in der Therme Erding, Foto: Therme Erding

Abseits des Thermentrubels bietet die VitalOase für Gäste ab 16 Jahren viele Extras. Ein Highlight sind die Vital-Quellen: Gesundheitsbecken, die mit Mineralien wie im Toten Meer, Selen-Jod und Kalzium angereichert sind. Ruhe finden Besucher in der Lotus- oder Balilounge mit ihrem asiatischen Flair. Hier werden auch vitalisierende Gesichtsmasken angeboten. Sonnenterrasse und Strandambiente unter freiem Himmel erstrecken sich im Bali-Garden. Hier stehen für Besucher Liegestühle und Sonnenschirme bereit. Außerdem warten draußen die Sprudel-Terrassen, drei auf unterschiedlichen Ebenen angeordnete Whirlpools. In der Meditationssauna lässt man den Alltag draußen vor der Tür.

Kulinarisches

Ob im Rutschenparadies oder in der VitalOase – die Therme Erding umsorgt ihre Gäste mit Leckereien für Leib und Seele. Im Thermenparadies bestellt man sich mitten im 34 Grad warmen Wasser einen fruchtigen Cocktail an der Poolbar. So kommen nach einem Saunagang Erfrischung und Urlaubsstimmung auf. Kleine Speisen wie Pizza, Pasta oder sommerliche Salate sorgen für die richtige Stärkung. Sie werden zum Beispiel im „Caribbeans“, dem Selbstbedienungsrestaurant in Form eines Segelfrachters, angeboten. Im Galaxy stehen Snacks vom „Space Kiosk“, Crêpes und gefrorene Joghurt-Kreationen auf der Karte, während die Saunalandschaft auf Vitalküche und thailändische Spezialitäten setzt.

Ein eigenes Hotel in der Therme

Hotel Victory in der Therme Erding, Foto: Therme Erding

Mit dem Hotel Victory verfügt die Therme Erding auch über eigene Übernachtungsmöglichkeiten. Das Hotel ist als Schiff nach dem Vorbild der legendären HMS Victory gestaltet, dem Flaggschiff des britischen Admirals Nelson. An Bord ist Platz für 128 Zimmer.

Öffnungszeiten

Therme, Wellenbad & VitalOase
Montag bis Freitag: 10 - 23 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag: 9 - 23 Uhr
In den bayerischen Schulferien: 9 - 23 Uhr

Lange Thermenwelt-Nacht: Mitternachtsbaden bis 1 Uhr
(Oktober bis März: jeden 1. und 3. Samstag, April bis September: jeden 1. Samstag)

Rutschenparadies Galaxy
Montag bis Donnerstag: 13 - 21 Uhr
Freitag: 13 - 23 Uhr
Samstag: 9 - 23 Uhr
Sonntag: 9 - 21 Uhr
An schulfreien Tagen (in Bayern): 9 - 23 Uhr

VitalTherme & Saunen
Montag - Freitag: 10 - 23 Uhr
Samstag: 9 - 24 Uhr
Sonntag und Feiertag: 9 - 23 Uhr

Sonderöffnungszeiten:
24. Dezember: 9 - 14 Uhr
25. Dezember: 11 - 23 Uhr
26. Dezember: 9 - 23 Uhr
31. Dezember: 9 - 17 Uhr
1. Januar: 11 - 23 Uhr

Mehr über die Erlebnis- und Spaßbäder in München
Zu den offiziellen Seiten der Münchner Schwimmbäder:
Infos zu Öffnungszeiten, Preisen, Bilder, Termine und Aktuelles.

Das könnte Sie auch interessieren

10 Bewertungen zu Therme Erding

4
10 Bewertungen
  • von am

    Bin sozusagen Stammgast in der Therme und sie ist zur Erholung optimal. Was mich aber richtig sauer macht, war die Art und Weise ,wie man mich behandelt ,als ich im Restaurant nach dem Inhaltsstoffen ( Gluten) fragte . Die Verkäuferin knallt mir die Liste so unhöflich auf den Tisch , das ich sie darauf ansprechen musste , warum sie das macht. Ihre Antwort war das ist vom Chef so gewollt . Lieber Chef : ich finde es unsagbar traurig, dass sie ihre Angestellten so was anordnen. Das ich an Gluten Intoleranz leide , war nicht mein Wunsch und finde die Behandlung nicht tragbar! Auch ist ihre Liste nicht einfach zu überblicken . Da ihre Angestellten aufgefordert sind , in diesem Fall nicht zu helfen , würde ich wenigstens eine überschaubare Liste anfertigen .

  • von am
  • von am

    In die Therme Erding gehe ich seit ca. 5 Jahren. Wer sich einen Erholungstag gönnen möchte ist hier genau richtig. Es gibt viel zu entdecken, der Vitalbereich, die Saunen oder das Rutschenparadies. Für groß und klein ist einiges geboten. Das Essen in der Therme finde ich auch ganz gut. Man wird an dem Tag schon etwas Geld los, das sollte man halt einplanen. Aber es ist wirklich wie ein Kurzurlaub!

  • von am
  • von am

    Ich war einmal mit meinem Mann zum Saunieren dort. Uns hat es dort sehr gut gefallen, es gibt viele Saunen, mit verschiedenen Aufgüssen. Sehr schöne Ruhebereiche lassen einen toll entspannen. Ich fand das Peeling im Dampfbad richtig gut. Dadurch, dass es so viele Saunen und Aufgüsse gibt, ist es nicht so wie in kleineren Saunen, dass es oft überfüllt ist. Wir waren allerdings unter der Woche dort. Wir hatten nur leider zu wenig Zeit, um alles auszuprobieren. Der Eintritt ist nicht gerade billig, aber es wird auch viel geboten.

  • von am

    Ein wirklich tolles Bad... aber die Preise? Da verliert man schon den Spaß.

  • von am

    Allen Gerüchten zum Trotz haben wir uns hier rund um wohlgefühlt. Wärmelampen, Lichtzimmer, Düfte raten, planschen und rutschen. Unser persönliches Highlight ist die Bar im Wasser. Die Cocktails sind leicht und süffig. Mit der Musik von oben fühlten wir uns ein bisschen wie in einer Wasserdisco.

  • von am

    Wunderschöne Anlage, jede Menge zu entdecken, man schafft gar nicht alles an einem Tag. Abends ist die Stimmung besonders relaxt. Geheimtipp im Saunaparadies: Oben im Elementarium gibt es tolle Ruheräme, die ziemlich leer sind. Unbedingt auch ausprobieren: Meditationsbecken mit Unterwassermusik. Ich war an einem Werktag dort und habe den Aufenthalt sehr genossen. Allerdings soll es in den Schulferien und am Wochenende ziemlich voll sein.

  • von am

    Mir persönlich ist die ganze Anlage einfach zu groß. Es ist gar nicht möglich an einem einzigen Tag alles auszuprobieren. Gerade die riesige Menge an Saunen wirkt etwas überfordernd.. Ansonsten aber ein nettes Ausflugsziel!

  • von am

    Bin an einem Donnerstag mit meinen Kindern dort gewesen. War ein Riesenspaß für die kleinen. Ein Tag reicht allerdings nie um alles zu sehen. Man müsste schon ein Hotel nehmen und einige Tage investieren :-) Alles in allem ein gelungener Ausfug. Gerne wieder.

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Top