Bayern holt nach Elferkrimi den Supercup

Robert Lewandowski (l-r), Sebastian Rudy und Coretin Tolisso jubeln nach dem Ausgleichstreffer zum 1:1, Foto: dpa
Robert Lewandowski (l-r), Sebastian Rudy und Coretin Tolisso jubeln nach dem Ausgleichstreffer zum 1:1.

7:6-Sieg nach Elfmeterschießen über Borussia Dortmund

(5.8.2017) Raus aus der Krise: Nach einer rabenschwarzen Vorbereitung rappelt sich der FC Bayern München mit einem Kraftakt auf und holt den ersten Titel der Saison: Gegen Borussia Dortmund gelang den Roten im Supercup der Befreiungsschlag. Die Entscheidung fiel aber erst im Elfmeterschießen.

Die Bayern zeigten sich nach dem letzten Platz im Audi Cup zwar nicht perfekt, aber stark verbessert. Bereits in der 11. Minute zeigte Robert Lewandowski mit seiner ersten Chance, dass mit den Bayern diesmal zu rechnen war. Doch die kalte Dusche kam umgehend: Nach einem groben Schnitzer von Javi Martinez überwand Dortmunds Pulisic Sven Ulreich im Bayern-Tor. Nur wenige Minuten später folgte dann die Reaktion der Bayern. Nach einem Zuspiel von Kimmich erzielte Robert Lewandowski den Ausgleich. Bayern dann nach dem Torerfolg stark und mit mehr Spielanteilen. Doch leider fehlten die Tore. Die besten Chancen vergaben Thomas Müller und Corentin Tolisso.

Der BVB kam erst nach der Pause wieder zurück und erspielte sich Chancen. Doch es dauerte bis zur 71. Minute bis die Dortmunder jubeln durften. Nachdem Lewandowski vor dem Dortmunder Kasten eine Chance vergeben hatte, machte es Rivale Pierre-Emerick Aubameyang auf der anderen Seite besser und hob den Ball über Ulreich ins Netz. Als schon viele BVB-Fans an einen Erfolg ihres Teams glaubten dann ein Gewimmel vor dem Dortmunder Tor. Über viele Stationen landete die Kugel bei Kimmich, der mit Hilfe von Piszczek und Bürki einnetzte.

So musste das Elfmeterschießen entscheiden. Nachdem Kimmich für Bayern und Rode für den BVB vergeben hatten und die Bayern immer vorlegten, musste Dortmunds Marc Bartra treffen. Doch Ulreich parierte den Schuss und sicherte seinen Bayern damit den Supercup. Der Jubel der Bayern bei der Pokalübergabe zeigte, wie sehr dem Team von Carlo Ancelotti damit ein Stein vom Herzen gefallen war. Die Krise nach der Vorbereitung war spätestens vergessen, als die Roten unter dem Jubel der mitgereisten Fans den Pokal in den Nachthimmel hoben.

muenchen.de

Mehr zum Thema

Top