Das Bad - Neues Gasthaus in ungewöhnlicher Location

Wirtshaus Das Bad, Foto: muenchen.de/ Michael Hofmann
Foto: muenchen.de/ Michael Hofmann

Bayerisch essen statt Brausen und Baden

(5.12.2018) Direkt neben der Münchner Theresienwiese erstrahlt das ehemalige Brause- und Wannenbad in neuem Glanz: Baden könnt Ihr hier allerdings nicht. Stattdessen gibt's ab Donnerstag bayerische Spezialitäten in urig-modernem Ambiente und ab Ende Dezember "to go" an der Gassenschänke. Der Name passt bestens, auch wenn er nicht unbedingt Programm ist.

Mitnehmen oder lieber Einkehren im denkmalgeschützten Gebäude?

Wirtshaus Das Bad, Foto: Christian Lehner
Foto: Christian Lehner

Die gute alte Bratwurst mit Zwiebeln wurde für die neue Gastronomie in dem historischen Gebäude einfach mal in "Badwurst" umbenannt, um den Charakter des denkmalgeschützten, ehemaligen Brause- und Wannenbads von 1894 aufzugreifen. Und die bekommt Ihr nicht nur im Lokal "Das Bad" selbst, sondern ab Ende Dezember auch an der sogenannten Gassenschenke an der Westseite des Gebäudes, für einen kurzen Stehimbiss oder auf den Weg. Falls das Fenster der Gassenschenke übrigens mal zu hat, müsst Ihr nur an der Glocke läuten - eine kleine Besonderheit des neuen Lokals.

Schöner ist es allerdings, dort einzukehren, denn die ungewöhnliche Architektur und die besondere Innenausstattung sind allein schon einen Besuch wert. In der Mitte des Gastraums befindet sich eine runde, kupferne Theke mit einer riesigen Kupferesse darüber, die tatsächlich ein bisschen an altertümliche Badeanstalten mit ihren Kupferwannen erinnert. Und auch die Beleuchtung ringsherum vermittelt ein wenig den Charakter eines Bades.

Augustiner vom Fass und frische Backwaren

Wirtshaus Das Bad, Foto: Christian Lehner
Foto: Christian Lehner

Für bis zu 99 Personen ist hier übrigens Platz, aber statt bade-typischen Waschlappen und Shampoo gibt's allerdings Spanferkelrollbraten, gebackene Milzwurst, aber auch leckere Salate und dazu frisches Augustiner vom Fass.

Die Betreiber, Katrin und Christian Lehner, haben bereits viel Erfahrung in der Münchner Gastro-Szene - unter anderem mit ihrem Park Café am Alten Botanischen Garten. Hier setzen sie nun auf bayerisch-moderne Gemütlichkeit und gut bürgerliche Küche.

Mehr zum Thema und mehr Aktuelles aus München

Top