DFB-Pokal: Bayern im Viertelfinale gegen Heidenheim

Der DFB-Pokal steht in der Allianz Arena, Foto: dpa / nordphoto / Straubmeier
Foto: dpa / nordphoto / Straubmeier

Losglück: FC Bayern München hat Heimrecht

(14.02.2019) Leichtes Los für den FC Bayern München im Viertelfinale des DFB-Pokals - und jetzt steht auch der Termin fest: Am 3.4.2019 treten die Roten um 18:30 Uhr in der Allianz Arena gegen Heidenheim an. Die ARD verzichtet auf eine Live-Übertragung.

Heidenheim schaltete Leverkusen aus

Für die Bayern gehts bereits um 18:30 Uhr in der Allianz Arena gegen den Zweitligisten Heidenheim, der aktuell in der Tabelle der zweiten Liga am Relegationsplatz schnuppert und überraschend Bayer 04 Leverkusen aus dem Wettbewerb geworfen hat. Tickets für das Viertelfinal-Spiel sind für alle Fußballfans über die Homepage des FC Bayern München zu erwerben. Tickets in fünf Kategorien zwischen 15 und 70 Euro zu erwerben - solange der Vorrat reicht. Eine seltene Gelegenheit für Nichtmitglieder des Vereins, um live in der Allianz Arena bei einem Bayernspiel dabei zu sein.

Die ARD überträgt an dem Mittwoch im Anschluss das Duell zwischen dem FC Schalke 04 und Werder Bremen (20:45 Uhr). Am Dienstag (2.4.) hat sich der Sender für das Bundesliga-Duell FC Augsburg gegen RB Leipzig (20:45 Uhr) entschieden. Zuvor trifft der SC Paderborn in einem Zweitliga-Aufeinandertreffen auf Absteiger Hamburger SV. Pay-TV-Sender Sky hat die Live-Rechte für alle Begegnungen.

Handball-Nationalspieler Fabian Böhm zog am Sonntag, 10.2. im Rahmen der ARD-Sportschau als „Losfee“ die Partien für das Viertelfinale . Ziehungsleiterin im Deutschen Fußballmuseum war die Bundestrainerin der Fußball-Frauen Martina Voss-Tecklenburg.

Mit dem HSV, dem SC Paderborn und dem 1. FC Heidenheim waren drei Zweitligisten im Lostopf. Der FC Bayern hatte sich mit einem 3:2-Sieg nach Verlängerung über Hertha BSC Berlin qualifiziert. Das Viertelfinale im DFB-Pokal wird am 2. und 3.4. ausgetragen.

DFB-Pokal: Das sind die Partien im Viertelfinale

FC Schalke 04 - SV Werder Bremen
FC Bayern München - FC Heidenheim
SC Paderborn - Hamburger SV
FC Augsburg - RB Leipzig

(dpa/muenchen.de) 

Mehr Aktuelles aus München

Top