#muenchenhältzamm: Der Gute-Nachrichten-Ticker

München-Panorama, Foto: muenchen.de/Michael Hofmann
Foto: muenchen.de/Michael Hofmann

Münchner Aktionen mit Verstand und Herz in Zeiten des Coronavirus

Solidarität und Rücksichtnahme sind in Zeiten von Corona unerlässlich. Dass alle weiter zusammenhalten und München auch in Krisenzeiten menschlich und lebenswert gestalten. Unser Gute-Nachrichten-Ticker auf muenchen.de hat trotz Corona jede Menge positive Aktionen und gute Nachrichten zu berichten. #muenchenhältzamm - Wir zeigen Euch die Highlights!

Die Münchner Restaurants & Dienstleister sind trotz Corona für Euch da!

Online-Bestellung (Symbolbild), Foto: imago images / xartursfotox Panthermedia26111102
Foto: imago images / xartursfotox Panthermedia26111102

Viele Münchner Gastronomen, Ladeninhaber und Dienstleister mussten aufgrund von Corona vorübergehend schließen. Doch es wäre nicht unser München, wenn sich nicht ganz viele lokale Läden kreative Ideen ausdenken würden, um trotzdem weiter für Euch da zu sein:

Restaurants bieten neue Take-Away- und Lieferdienste an, Rechtsanwälte oder Ärzte beraten per Telefon und Skype und bei Tanzkursen und Yogastunden könnt Ihr online mitmachen.

#muenchenhältzamm - unterstützt Eure lokalen Läden!

Wo und wie Ihr das in München machen könnt: Die große Übersicht.

Das Lesen in Zeiten von Corona: Hier gibt's Bücher

Die Buchhandlung Lehmkuhl in München-Schwabing, Foto: Anette Göttlicher
Foto: Anette Göttlicher

Generell sind Hamsterkäufe nicht nötig, doch eine Ausnahme gibt's: Bücher. Viele Münchner Buchhändler berichten von einem Run auf Romane und Sachbücher. Wenn Euer SuB (Stapel ungelesener Bücher) schon abgetragen ist, klingt in Zeiten von Corona natürlich die Möglichkeit, online an neuen Lesestoff zu kommen, verlockend. Die einfachste Möglichkeit liegt nah und fängt mit "a" an, aber wer seinem Münchner Lieblingsbuchhändler helfen möchte, bestellt direkt bei ihm: Online oder per Telefon.

Und auch für alle, die lieber leihen als kaufen gibt es gute Nachrichten: Da Bibliotheken und Archive vom Teil-Lockdown im November 2020 ausgenommen wurden, bleibt die Münchner Stadtbibliothek am Gasteig weiterhin zu den gewohnten Zeiten (Mo-Fr 10-19h, sowie Sa, 11-16h) für Euch geöffnet. Zudem habt Ihr hier die Möglichkeit zur Online-Leihe: Meldet Euch einfach auf der Website an und Ihr könnt sofort loslesen. #muenchenbleibtdahoam und liest das digitale Angebot der Stadtbibliothek.

We kick Corona! Joshua Kimmich und Leon Goretzka spenden eine Million Euro

Mit Instagram-Videos machten Kimmich und Goretzka auf ihre Aktion aufmerksam, Foto: Screenshots: Instagram
Foto: Screenshots: Instagram

Im März 2020 haben die beiden Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich und Leon Goretzka vom Rekordmeister FC Bayern München eine großzügige Spendenaktion gestartet: "We kick Corona" nennen die beiden Profikicker ihre Initiative für soziale und karitative Zwecke in Zeiten von Covid-19.

Die erste Million Euro haben sie gleich selbst in den Topf gelegt. Inzwischen haben Goretzka und Kimmich schon über 5 Millionen Euro eingesammelt und erhielten für ihr Hilfsprojekt den Ehrenpreis des Vereins Deutscher Fußballbotschafter.

Mitmachen könnt Ihr unter www.wekickcorona.com - entweder, indem Ihr selbst spendet oder Euch als Verein oder soziale Einrichtung für eine Spende bewerbt.

Törööö! Hellabrunns Zoobewohner melden sich online

Das fertig gestellte Elefantenhaus im Tierpark Hellabrunn, Foto: Tierpark Hellabrunn / Marc Müller
Foto: Tierpark Hellabrunn / Marc Müller

Was vermissen die Münchner Kinder wohl während der Corona-Beschränkungen am meisten? Klar, die Tiere aus dem Zoo. Die gute Nachricht: Sie sind alle noch da und werden auch in den Zeiten, in denen der Tierpark Hellabrunn vorübergehend schließen muss, mit gewohnter Liebe versorgt.

Die noch bessere Nachricht: Die Giraffen, Eisbären und Nashörner kommen zu Euch nach Hause, denn Hellabrunn versorgt junge und erwachsene Zoo-Fans auf Facebook, Instagram und Co mit Tierbildern,Videos und spannenden Background-Informationen. Über die Live-Webcams auf der Homepage des Zoos könnt Ihr nachschauen, was gerade bei den Elefanten so vor sich geht. Und im Hellabrunner Podcast "Mia san Tier" erfahrt Ihr, wie sich die neuen Eisbärinnen Nanook und Nuna in ihrer Damen-WG bisher eingelebt haben und wie Ihr im Rahmen einer tiergestützten Therapie eure Angst vor Spinnen oder Schlangen verlieren könnt.

Kostenlos von daheim in die Oper: Live-Konzerte aus dem Nationaltheater

Das Orchester spielt im Nationaltheater in München., Foto: Wilfried Hösl
Foto: Wilfried Hösl

Macht Euer Sofa zum Opernsessel: Nachdem der erste Corona-Live-Stream des Akademiekonzerts im März 2020 mit knapp 50.000 Usern ein großer Erfolg war, ließ die Bayerische Staatsoper eine ganze Serie von Montagskonzerten folgen.

Auch im November 2020 überträgt die Staatsoper wieder eine Reihe von Montagsstücken im kostenlosen Live-Stream. Den Anfang machten am 2.11. Intendant Nikolaus Bachler und Michael Nagy mit "JEDERMANN". Am 9.11. folgt "BALLO BAROCCO". Die weiteren Programme werden noch bekannt gegeben, um Euer Lieblingsstück nicht zu verpassen, könnt Ihr Euch auf der Homepage der Staatsoper für den Newsletter anmelden oder bei Facebook informieren.

Die Kulturszene unterstützen: Eine Aktion von München Ticket

Nicht nur die Künstler, deren Veranstaltungen und Konzerte wegen Covid-19 ausfallen müssen, leiden unter der Krise. Auch den Locations, Roadies, Technikern und Crewmitgliedern entgeht der Umsatz. Darunter viele Freiberufler.

Wer mithelfen möchte, die Kultur- und Veranstaltungsszene am Leben zu erhalten, hat im Rahmen der von München Ticket gestarteten Aktion #DeineTicketsfürKultur die Möglichkeit dazu. Wer Karten für ein Konzert oder eine Veranstaltung hat, die abgesagt wurden, kann auf die Erstattung der Ticketkosten verzichten - und zwar für jedes Event einzeln!

Was Ihr tun müsst? Das Team von München-Ticket hat auf seiner Homepage eine Landingpage eingerichtet, auf der Ihr ein Formular ausfüllen könnt: Gebt einfach Eure persönlichen Daten an und die Ticketnummer für die Veranstaltung, für die Ihr Karten erworben habt.

Residenztheater: Vorlesen gegen den Corona-Blues

Residenztheater von außen, Foto: Residenztheater München
Foto: Residenztheater München

Auch wenn das Residenztheater wegen der Coronakrise vorübergehend geschlossen ist, müsst Ihr auf die Schauspieler des Ensembles trotzdem nicht verzichten.

Während des ersten Lockdowns konntet Ihr bereits über mehrere Podcast-Folgen hinweg Jonathan Swifts Gulliver auf seinen Reisen begleiten. In einer Neuauflage des Hörformats „Resi liest“ lesen die Schauspieler im November 2020 nun das mit dem Buchpreis 2020 ausgezeichnete Werk "Annette, ein Heldinnenepos" vor. Ab 5.11. findet Ihr auf der Homepage des "Resi" täglich um 18.30h eine neue Folge.

Digitaler Marktplatz will lokalen Unternehmen helfen

Das Logo von Kauf lokal.

In Zeiten von Ausgangsbeschränkung und leeren Innenstädten müssen auch die Händler neue Wege gehen. Der digitale Marktplatz "Kauf Lokal" soll regionalen Anbietern dabei helfen, spannende Produkte online zu verkaufen.

Seit April 2020 sind unter anderem von Anfang an mit dabei:

  • Bettenrid
  • Hirmer
  • Hugendubel
  • Kustermann
  • Sporthaus Schuster
  • Bavarian Caps
  • Beyer's Oil
  • Brotmanufaktur Schmidt
  • FLSK Produkts
  • Hey Minga Touren
  • Kaffeekontor Bayern
  • Konen Ludwig Beck
  • Tretter
  • VOR Studio
  • und viele mehr

Wer Interesse bekommen hat, der kann ja gleich mal auf dem Marktplatz von "kauflokal" stöbern - und natürlich auch shoppen. Die zu Corona-Zeiten so wichtige Abstandsregel ist da natürlich überhaupt kein Problem...

Stadtsparkasse verdoppelt Spenden für Corona-Projekte

Euroscheine gerollt

Auch die Stadtsparkasse München zeigt, wie Zusammenhalt während der Corona-Krise geht: Seit April 2020 verdoppelt sie alle Einzel-Spenden bis 100 Euro, die auf ihrer Online-Plattform www.gut-fuer-muenchen.de eingehen. Voraussetzung: Es muss sich dabei um Corona-Projekte handeln. Die Aktion läuft solange, bis das Budget von 10.000 Euro ausgeschöpft ist.

Profitieren sollen davon Projekte wie Heimatstern e.V. – ein Verein, der sich für den Bau von Schutzschildern für Corona-Helfer einsetzt. Oder Condrobs, ein Projekt, das benachteiligte Kinder trotz Schulausfall in der Bildung unterstützt.

„Lassen Sie uns gemeinsam möglichst viele Spenden sammeln, damit die Münchnerinnen und Münchner gut durch diese Krise kommen“, so Ralf Fleischer, der Vorstandsvorsitzende der Stadtsparkasse München.

#muenchenhältzamm
Diese Geschäfte und Dienstleister sind weiter für Euch da
DIE GROSSE ÜBERSICHT

Verschärfte Corona-Regeln ab 2. November in München

Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, hat Bayern verschärfte Corona-Maßnahmen beschlossen, die ab dem 2. November bis zum 30. November gelten.

Dazu zählen u.a.: Kontakte müssen reduziert werden, private Reisen und Verwandtenbesuche sollen vermieden werden. Gastronomiebetriebe müssen schließen, ausgenommen sind Lieferdienste und Abholmöglichkeiten. Groß-, Einzelhandel und Supermärkte bleiben unter Auflagen geöffnet. Veranstaltungen, die der Unterhaltung und der Freizeitgestaltung dienen, werden untersagt.


Coronavirus: Informationen der Stadt München
Das Referat für Gesundheit und Umwelt zum neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2)
Die Übersicht

Mehr Aktuelles aus München

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top