Aktuelle Corona-Infos der Stadt unter www.muenchen.de/corona

Physiotherapie Obermenzing

Physiotherapie | Allach, Obermenzing, Untermenzing
Di geöffnet 07:30 - 20:00

Informationen zur Barrierefreiheit

1 Bewertungen zu Physiotherapie Obermenzing

1
1 Bewertungen
  • von am

    Wir waren mit unserem Kind im Säuglingsalter bei der Therapie und haben die Praxis gewechselt, weil unser normalerweise immer entspanntes und gut gelauntes Kind jedes Mal während der Therapie nur geschrien hat. In den ersten beiden Wochen hat unser Kind auch generell für seine Verhältnisse viel geschrien. Trotz Doppelbelastung beim Zahnen und wegen Bauchschmerzen, haben wir ganz und gar kein Schreikind. Die Therapeutin war sehr freundlich zu uns beiden, aber sie war wohl einfach zu grob zu unserem kleinen Säugling. Meinen Entschluss, die Therapie abzubrechen, fasste ich, als sie seine Halswirbelsäule und seinen Kopf behandelte, er das ganze Haus zusammenschrie und sie mir dann auch noch verbat, das Kind zu trösten. Als ich mich beschwerte, sagte man mir, das sei das Therapiekonzept, und es sei normal, dass die Kinder dabei immer schreien. Leider hatte man mich vorher darüber nicht gewarnt. Wenn ich sagte, dass er für mich nicht in Ordnung ist, wenn mein Kind schreit, bekam ich die Ansage, das Leben sei nun einmal kein Zuckerschlecken. Wir sprechen hier von einem Säugling, der zu Beginn der Behandlung 3 Monate alt war! Selbst wenn das Therapiekonzept dafür verantwortlich ist, dass mein Kind geschrien hat, so hätte ich mir doch gewünscht, dass man mich warnt, dass man mir erlaubt, mein Kind zu trösten, und dass man mir ein anderes Therapiekonzept vorschlägt wenn es meinem Kind und mir damit nicht gut geht. Außerdem hat mein Kind bei einer Bobath-Kindertherapeutin aus meinem Freundeskreis sogar gelacht und kein einziges Mal geschrien. Leider wohnt sie für eine dauerhafte Therapie zu weit von uns entfernt... Organisatorisch bin ich mit der Praxis auch unzufrieden: Telefonisch war nie jemand erreichbar und manchmal sagte man mir noch einen Termin so kurzfristig auf die Mailbox ab, dass wir zu dem Zeitpunkt schon unterwegs zu dem Termin waren. Selbst muss man allerdings 24 Stunden vorher absagen, weil man den Termin sonst selbst zahlen muss. Es ist noch ungeklärt ob unser Kind von den missglückten Behandlungen einen Schaden davongetragen hat. Dennoch bin ich froh, das Ganze beendet zu haben. Wir werden die Probleme unseres Kindes nun mit Babyschwimmen und Osteopathie beheben, weil unser Kind sich damit sichtbar wohlfühlt.

X

CORONAVIRUS: DIE AUSWIRKUNGEN AUF MÜNCHEN

Alle Infos
Top